Direkt zum Inhalt

Formate

Formate
Skilltrainer

Themen

Themen
Dipl. Rechtsfachmann/-frau HF

Werden Sie im juristischen Feld eine Fachkraft. Sie haben die Wahl: Präsenzklasse oder Blended Learning

Dipl. Rechtsfachmann/-frau HF

Höhere Fachschule für Recht (eidg. anerkannt)

Factsheet als PDF

Interessieren Sie juristische Fragestellungen und möchten Sie durch eine generalistische Ausrichtung des Studiums sehr vielfältig und in unterschiedlichen Organisationen und Funktionen eingesetzt werden?
Rechtsfachleute sind gefragte Fachkräfte - von der öffentlichen Verwaltungen in Gemeinden, Kantonen und beim Bund bis hin zu privaten Unternehmen wie beispielsweise Anwaltskanzleien, Notariate, Treuhandbüros, Banken und Versicherungen.

Sie wählen Ihr Unterrichtsmodell: Präsenzunterricht oder Blended-Learning-Variante mit
40 % Präsenz-/Hybridunterricht und 60 % Online-Unterricht.

Die dreijährige Ausbildung an der Höheren Fachschule für Recht vermittelt berufsbegleitend Kenntnisse in den wichtigsten Rechtsgebieten auf der Basis von Handlungskompetenzen. Sie bietet Personen mit kaufmännischem Hintergrund dadurch eine qualitativ hochwertige rechtliche Weiterbildung. Die Absolventen verstehen das juristische Denken, erlernen eine juristische Arbeitsweise und verfügen über ein breites Wissen in Zivil- und Zivilprozessrecht, Straf- und Strafprozessrecht, Handels- und Wirtschaftsrecht sowie Staats- und Verwaltungsrecht. Mit seinem praxisnahen Charakter und vielen Fallbeispielen fördert der Bildungsgang insbesondere die Fähigkeit zu methodischem und vernetztem Denken, zur Analyse von berufsbezogenen Aufgabenstellungen und zur praktischen Umsetzung der erworbenen Kenntnisse.

Rechtsfachleuten HF stehen zur Weiterentwicklung zahlreiche Spezialisierungen in Rechtsgebieten offen.

Zielgruppen

Sie möchten Fach-, Methoden, Sozial und Selbstkompetenz erwerben, ergänzen oder vertiefen, um Aufgaben mit rechtlichem Bezug in der Wirtschaft oder in der öffentlichen Verwaltung fundiert zu lösen. 
 


Passt die HF Recht zu Ihnen?
Finden Sie es mit dem hfr-check.ch heraus. Beantworten Sie einige Fragen und am Ende erhalten Sie gleich online Ihre Auswertung!

Berufsbild

Rechtsfachleute HF übernehmen in ihrem Tätigkeitsbereich die Verantwortung für die Planung, Durchführung und Überwachung von Rechtsgeschäften und Rechtsverfahren. Dabei beschaffen sie die notwendigen Informationen, bereiten diese auf, klären den Sachverhalt, analysieren und beurteilen die Rechtslage, erstellen notwendige Urkunden sowie Dokumente und kommunizieren mit den beteiligten Personen und Parteien adressatengerecht. Bei ihrer Arbeit greifen Rechtsfachleute HF auf ihre fundierten Kenntnisse des geltenden Schweizer Rechts und dessen Anwendung in den wichtigsten Rechtsgebieten  zurück.

Die Rechtswissenschaft befasst sich mit der Auslegung und Anwendung von Gesetzen. Sie dient damit der Vorbeugung von Konflikten und der Lösung von Streitfällen. Rechtsfachleute HF leisten mit ihrer Arbeit einen Beitrag zum geregelten und friedlichen Zusammenleben der Menschen, für geordnete Staatsstrukturen und für ein positives Image der Schweiz als sicherer Wirtschaftsstandort und verlässliche Partnerin in Politik und Handel. Rechtsfachleute HF beraten und begleiten in der Umsetzung von Raumplanungs-, Umweltschutz- sowie Energiegesetzgebung und leisten damit auch einen Beitrag zu Ökologie und Umwelt.

Rechtsfachleute HF sind als dienstleistungsorientierte Funktionäre in unterschiedlichsten Fachgebieten und Branchen tätig. Sie sind nicht forensisch tätig und grenzen sich daher klar zur Anwaltschaft ab.

Kompetenzstufe
C Profis
Dauer
6 Semester
Lernort
Bildungszentrum Sihlpost Zürich und Online-Unterricht
Hinweise zum Lernort

Sie haben die Wahl zwischen dem Modell Präsenzunterricht und Blended Learning mit 60 % Online-Unterricht.

Details siehe Rubrik «Alles zum Unterricht» -> «Methodik»

Preis
 

Betrag CHF

Kurskosten*

15'400.–

MeineLernbox (mehr Infos)

3'000.–

Interne Prüfungsgebühr

2'000.–

Gesamtpreis

20'400.–

10% Rabatt für Mitglieder Kaufm. Verband ZH

– 1'540.–

Gesamtkosten für Mitglieder Kaufm. Verband ZH

18'860.–


10% Mitgliederrabatt
Mitglieder des Kaufmännischen Verbandes Zürich erhalten eine Ermässigung von 10% auf die Kurskosten.
Alle Infos zur Mitgliedschaft


Ratenzahlung
Standardmässig erhalten Sie pro Semester eine Rechnung. Auf Wunsch können Sie die Semesterrechnungen in jeweils 3 Raten bezahlen. Bei Ratenzahlung wird eine Gebühr von CHF 45.- pro Semester verrechnet. Beachten Sie dazu unsere Bedingungen für Ratenzahlungen.

Preisinfo

*Kantonsbeiträge: Die Ausbildung zum/zur «Dipl. Rechtsfachmann/Rechtsfachfrau HF» wird von Ihrem Kanton mit CHF 3'000.- pro Semester finanziell unterstützt. Diese Kantonsbeiträge von insgesamt CHF 18'000 sind bei den hier ausgewiesenen „Kurskosten“ bereits eingerechnet. (Preis ohne Kantonsbeiträge: CHF 33‘400.-). Der Preis von 15'400.- gilt für Sie, sobald Ihre Unterlagen durch die jeweiligen kantonalen Stellen geprüft und akzeptiert worden sind.

Wer hat Anspruch?
Alle Studierenden mit Wohnsitz (seit mind. 24 Monaten) in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein haben grundsätzlich Anspruch auf kantonale Beiträge. Sie erhalten von uns vor Ausbildungsbeginn alle benötigten Unterlagen, die Sie vorlegen müssen, um Kantonsbeiträge zu erhalten

-> Details zu den Kantonsbeiträgen

Kostenstruktur ab Oktober 2020:

HFR Kostenstruktur 2020

* subventionierter Preis
** Die Lehrmittelkosten unterliegen gewissen Schwankungen übersteigen aber im Total für das ganzen Studium CHF 3'000.00 nicht.

Anschlussweiterbildungen
Themen

Die gesamte HFR beinhaltet rund 1000 Lektionen aufgeteilt in Grundstudium (1. - 4. Semester) und Vertiefungsstudium (5. - 6. Semester).

Im Vertiefungsstudium erfolgt die Spezialisierung auf von Ihnen frei wählbare Handlungsfelder, d.h. im 5. und 6. Semester müssen aus den aufgeführten Vertiefungen jeweils 2 pro Semester gewählt werden.

Ablauf Weiterbildung Höhere Fachschule für Recht Paralegal

Methodik

Die Grundlagen der verschiedenen Rechtsgebiete und deren Vernetzung werden Ihnen  durch unsere Dozierenden - alles selber praktizierende Anwälte und Juristen - verständlich gemacht und mit zahlreichen Praxisbeispielen und Fallstudien vertieft. Eine hohe Umsetzungsorientierung des Unterrichts wird gewährleistet, sodass Sie sich neben Fachkenntnissen eine fundierte juristische Arbeitsweise aneignen. Als Studierende/-r profitieren Sie davon, dass sich alle Dozierenden mit unseren eigenen Angeboten didaktisch weiterbilden und somit den Unterricht vielfältig und den unterschiedlichen Lerntypen entsprechend gestalten.

 

Zwei UNTERRICHTSMODELLE stehen zur Auswahl

1) Präsenzunterricht

Der Unterricht findet in Form von Präsenzunterricht statt und ist auf die Teilnehmenden im Schulzimmer abgestimmt. 

Live dabei – vor Ort oder online: Wer gelegentlich verhindert ist, vor Ort an einzelnen Unterrichtseinheiten teilzunehmen, kann dank unserem modernen Kamera-System (mit Bild und Ton) via Livestream am Unterricht teilnehmen. 
 

2) Blended Learning-Variante 40/60
In unserer neuen Blended Learning Variante 40/60 finden rund 40 % aller Lektionen (ca. 450 Lektionen) im Präsenz-/Hybridunterricht und rund 60 % der Lektionen (ca. 550 Lektionen) im Online-Unterricht statt.

Online-Unterricht = ortsunabhängiges Lernen

Sie schätzen die Begegnungen und den Austausch mit Mitstudierenden und Dozierenden im Präsenzunterricht, sind aber auch froh um regelmässige Online-Sequenzen und damit Wegersparnis? Sie übernehmen gern Verantwortung für das eigene Lernen und sind sich bewusst, dass Online-Unterricht eine zusätzliche Portion Selbstmotivation benötigt? Sie sind bezüglich technischer Infrastruktur so eingerichtet, dass Sie dem Online-Unterricht aktiv und mit guter Bild- und Tonqualität folgen können? Sie haben die Möglichkeit, dem Online-Unterricht in einer ruhigen Lernumgebung zu folgen?
Wenn sie diese Fragen mit JA beantworten können, sind Sie genau richtig im neuen 40/60 Modell der KV Business School Zürich und der WKS KV Bildung Bern.

In Form von Präsenzveranstaltungen vor Ort werden alle Startsequenzen der diversen Fächer sowie alle Fächer mit einer hohen Umsetzungsorientierung durchgeführt. So wird Ihre Lernzeit optimal genutzt: Präsenzunterricht, wo Kennenlernen, Austausch und Umsetzung im Zentrum stehen, Online-Unterricht zur Wissensaneignung und Übung.

Bildungsziele

Auf der Grundlage fundierter und in der Praxis abgestützter Fach-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenz erlernen Sie die Fähigkeit, rechtliche Aufgabenstellungen weitgehend selbstständig zu lösen. Auch bei komplexeren Rechtsfällen werden Sie in die Lage versetzt, die sich stellenden Probleme zu erkennen, rechtlich einzuordnen und – gegebenenfalls mit Unterstützung von Juristen und Anwälten, zu denen Sie in jedem Fall eine wichtige Schnittstelle bilden –, zu bearbeiten und zu begleiten.

Voraussetzungen

Zum Diplomstudium an der Höheren Fachschule für Recht werden Sie zugelassen, wenn Sie die folgenden Kriterien erfüllen.

  • Abschluss auf Sekundarstufe II:
    - Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis Kaufmann/-frau
    - Eidgenössisch anerkannter Abschluss einer Berufsmatura, einer gymnasialen Matura, oder einer Fachmatura.
    - Anderes eidgenössisches Fähigkeitszeugnis und Abschluss einer weiterführenden formalen Tertiärausbildung als Polizist/-in mit eidg. Fachausweis.
    - Anderes eidgenössisches Fähigkeitszeugnis und Abschluss einer weiterführenden formalen Tertiärausbildung im juristischen, kaufmännischen oder betriebswirtschaftlichen Bereich. Darunter fallen unter anderen «Paralegal mit eidg. Fachausweis»*, «technischer Kaufmann/-frau mit eidg. Fachausweis», «Betriebswirtschafter/-in mit eidg. Diplom», «Dipl. Betriebswirtschafter/-in NDS HF».

    *Vorbehalt: Der Abschluss «Paralegal mit eidg. Fachausweis» wurde durch das SBFI noch nicht genehmigt.
     
  • Ausübung einer mindestens 50%-Berufstätigkeit, in welcher Rechtsfragen behandelt werden.
    In Einzelfällen kann «sur dossier» entschieden werden

Kompetenzstufe
C Profis
Dauer
6 Semester
Lernort
Bildungszentrum Sihlpost Zürich und Online-Unterricht
Hinweise zum Lernort

Sie haben die Wahl zwischen dem Modell Präsenzunterricht und Blended Learning mit 60 % Online-Unterricht.

Details siehe Rubrik «Alles zum Unterricht» -> «Methodik»

Preis
 

Betrag CHF

Kurskosten*

15'400.–

MeineLernbox (mehr Infos)

3'000.–

Interne Prüfungsgebühr

2'000.–

Gesamtpreis

20'400.–

10% Rabatt für Mitglieder Kaufm. Verband ZH

– 1'540.–

Gesamtkosten für Mitglieder Kaufm. Verband ZH

18'860.–


10% Mitgliederrabatt
Mitglieder des Kaufmännischen Verbandes Zürich erhalten eine Ermässigung von 10% auf die Kurskosten.
Alle Infos zur Mitgliedschaft


Ratenzahlung
Standardmässig erhalten Sie pro Semester eine Rechnung. Auf Wunsch können Sie die Semesterrechnungen in jeweils 3 Raten bezahlen. Bei Ratenzahlung wird eine Gebühr von CHF 45.- pro Semester verrechnet. Beachten Sie dazu unsere Bedingungen für Ratenzahlungen.

Preisinfo

*Kantonsbeiträge: Die Ausbildung zum/zur «Dipl. Rechtsfachmann/Rechtsfachfrau HF» wird von Ihrem Kanton mit CHF 3'000.- pro Semester finanziell unterstützt. Diese Kantonsbeiträge von insgesamt CHF 18'000 sind bei den hier ausgewiesenen „Kurskosten“ bereits eingerechnet. (Preis ohne Kantonsbeiträge: CHF 33‘400.-). Der Preis von 15'400.- gilt für Sie, sobald Ihre Unterlagen durch die jeweiligen kantonalen Stellen geprüft und akzeptiert worden sind.

Wer hat Anspruch?
Alle Studierenden mit Wohnsitz (seit mind. 24 Monaten) in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein haben grundsätzlich Anspruch auf kantonale Beiträge. Sie erhalten von uns vor Ausbildungsbeginn alle benötigten Unterlagen, die Sie vorlegen müssen, um Kantonsbeiträge zu erhalten

-> Details zu den Kantonsbeiträgen

Kostenstruktur ab Oktober 2020:

HFR Kostenstruktur 2020

* subventionierter Preis
** Die Lehrmittelkosten unterliegen gewissen Schwankungen übersteigen aber im Total für das ganzen Studium CHF 3'000.00 nicht.

Anschlussweiterbildungen
Themen

Die gesamte HFR beinhaltet rund 1000 Lektionen aufgeteilt in Grundstudium (1. - 4. Semester) und Vertiefungsstudium (5. - 6. Semester).

Im Vertiefungsstudium erfolgt die Spezialisierung auf von Ihnen frei wählbare Handlungsfelder, d.h. im 5. und 6. Semester müssen aus den aufgeführten Vertiefungen jeweils 2 pro Semester gewählt werden.

Ablauf Weiterbildung Höhere Fachschule für Recht Paralegal

Methodik

Die Grundlagen der verschiedenen Rechtsgebiete und deren Vernetzung werden Ihnen  durch unsere Dozierenden - alles selber praktizierende Anwälte und Juristen - verständlich gemacht und mit zahlreichen Praxisbeispielen und Fallstudien vertieft. Eine hohe Umsetzungsorientierung des Unterrichts wird gewährleistet, sodass Sie sich neben Fachkenntnissen eine fundierte juristische Arbeitsweise aneignen. Als Studierende/-r profitieren Sie davon, dass sich alle Dozierenden mit unseren eigenen Angeboten didaktisch weiterbilden und somit den Unterricht vielfältig und den unterschiedlichen Lerntypen entsprechend gestalten.

 

Zwei UNTERRICHTSMODELLE stehen zur Auswahl

1) Präsenzunterricht

Der Unterricht findet in Form von Präsenzunterricht statt und ist auf die Teilnehmenden im Schulzimmer abgestimmt. 

Live dabei – vor Ort oder online: Wer gelegentlich verhindert ist, vor Ort an einzelnen Unterrichtseinheiten teilzunehmen, kann dank unserem modernen Kamera-System (mit Bild und Ton) via Livestream am Unterricht teilnehmen. 
 

2) Blended Learning-Variante 40/60
In unserer neuen Blended Learning Variante 40/60 finden rund 40 % aller Lektionen (ca. 450 Lektionen) im Präsenz-/Hybridunterricht und rund 60 % der Lektionen (ca. 550 Lektionen) im Online-Unterricht statt.

Online-Unterricht = ortsunabhängiges Lernen

Sie schätzen die Begegnungen und den Austausch mit Mitstudierenden und Dozierenden im Präsenzunterricht, sind aber auch froh um regelmässige Online-Sequenzen und damit Wegersparnis? Sie übernehmen gern Verantwortung für das eigene Lernen und sind sich bewusst, dass Online-Unterricht eine zusätzliche Portion Selbstmotivation benötigt? Sie sind bezüglich technischer Infrastruktur so eingerichtet, dass Sie dem Online-Unterricht aktiv und mit guter Bild- und Tonqualität folgen können? Sie haben die Möglichkeit, dem Online-Unterricht in einer ruhigen Lernumgebung zu folgen?
Wenn sie diese Fragen mit JA beantworten können, sind Sie genau richtig im neuen 40/60 Modell der KV Business School Zürich und der WKS KV Bildung Bern.

In Form von Präsenzveranstaltungen vor Ort werden alle Startsequenzen der diversen Fächer sowie alle Fächer mit einer hohen Umsetzungsorientierung durchgeführt. So wird Ihre Lernzeit optimal genutzt: Präsenzunterricht, wo Kennenlernen, Austausch und Umsetzung im Zentrum stehen, Online-Unterricht zur Wissensaneignung und Übung.

Bildungsziele

Auf der Grundlage fundierter und in der Praxis abgestützter Fach-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenz erlernen Sie die Fähigkeit, rechtliche Aufgabenstellungen weitgehend selbstständig zu lösen. Auch bei komplexeren Rechtsfällen werden Sie in die Lage versetzt, die sich stellenden Probleme zu erkennen, rechtlich einzuordnen und – gegebenenfalls mit Unterstützung von Juristen und Anwälten, zu denen Sie in jedem Fall eine wichtige Schnittstelle bilden –, zu bearbeiten und zu begleiten.

Voraussetzungen

Zum Diplomstudium an der Höheren Fachschule für Recht werden Sie zugelassen, wenn Sie die folgenden Kriterien erfüllen.

  • Abschluss auf Sekundarstufe II:
    - Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis Kaufmann/-frau
    - Eidgenössisch anerkannter Abschluss einer Berufsmatura, einer gymnasialen Matura, oder einer Fachmatura.
    - Anderes eidgenössisches Fähigkeitszeugnis und Abschluss einer weiterführenden formalen Tertiärausbildung als Polizist/-in mit eidg. Fachausweis.
    - Anderes eidgenössisches Fähigkeitszeugnis und Abschluss einer weiterführenden formalen Tertiärausbildung im juristischen, kaufmännischen oder betriebswirtschaftlichen Bereich. Darunter fallen unter anderen «Paralegal mit eidg. Fachausweis»*, «technischer Kaufmann/-frau mit eidg. Fachausweis», «Betriebswirtschafter/-in mit eidg. Diplom», «Dipl. Betriebswirtschafter/-in NDS HF».

    *Vorbehalt: Der Abschluss «Paralegal mit eidg. Fachausweis» wurde durch das SBFI noch nicht genehmigt.
     
  • Ausübung einer mindestens 50%-Berufstätigkeit, in welcher Rechtsfragen behandelt werden.
    In Einzelfällen kann «sur dossier» entschieden werden

Anmeldung zu den Varianten dieses Bildungsgangs

  • Präsenzklasse: Freitag, 08:00 - 17:30 Uhr und ca. alle 2 Monate Samstag, 08:00-12:15 Uhr ( z.T. bis 13:00)
    Erster Kurstag: 21.10.2022 | Letzter Kurstag: 31.10.2025

    Der Kick-off findet am 21. und 22. Oktober 2022 statt (08:45 - 16:30 Uhr) 
     

    Die unterrichtsfreien Tage orientieren sich an den offiziellen Ferien der Stadt Zürich.

     

    Durchführung garantiert!

  • Blended Learning: Dienstag 17:45 - 21:00 Uhr (online) und Freitag, 08:45 - 16:30 Uhr (abwechselnd Präsenz-/Online-Unterricht)
    Erster Kurstag: 21.10.2022 | Letzter Kurstag: 31.10.2025

    Der Kick-off findet am 21. und 22. Oktober 2022 jeweils von 08:45-16:30 Uhr statt.


    In dieser Blended Learning Variante 40/60 finden rund 40 % aller Lektionen (ca. 450 Lektionen) im Präsenz-/Hybridunterricht und rund 60 % der Lektionen (ca. 550 Lektionen)

    im Online-Unterricht statt.

    Diese Variante wird in Kooperation mit der WKS KV Bildung Bern durchgeführt. Die unterrichtsfreien Tage orientieren sich weitestgehend an den offiziellen Ferien der Stadt Zürich/Stadt Bern.

Sie sind sich nicht ganz sicher, ob dieses Bildungsangebot das richtige für Sie ist? Oder Sie haben noch Fragen? Besuchen Sie einen unserer Infoanlässe oder nehmen Sie mit unserem Beratungsteam Kontakt auf.