Direkt zum Inhalt

Formate

Formate
Skilltrainer

Themen

Themen
Digital Collaboration Specialist

Fit für die digitale Zukunft

Digital Collaboration Specialist - Blended Learning

mit eidg. Fachausweis

Factsheet als PDF

Als Digital Collaboration Specialist mit eidg. Fachausweis sind Sie die treibende Kraft für die Transformation in Ihrem Arbeitsumfeld. Sie sind Spezialist/-in für die Umsetzung von technologiegetriebenen Strategien und verantworten den professionellen Einsatz und die Nutzung von digitalen Anwendungen und Werkzeugen. Ihre Kernaufgabe ist es, Kunden und Mitarbeitende fit für die Zusammenarbeit und die Entwicklungen im kollaborativen Zeitalter zu machen, die Transformationsprozesse zu unterstützen, umzusetzen und Ihr Umfeld auf diesem Weg zu begeistern. Die Kompetenzen dazu eignen Sie sich in den Unterrichtsmodellen des Flipped Classroom, Hybrid- und Präsenzunterrichts an.

Digital Collaboration Specialists arbeiten in Unternehmen, die durch die digitale Transformation beeinflusst werden. In mittleren und grösseren Unternehmen sind sie meist als Spezialistinnen und Spezialisten für die Umsetzung von technologiebasierenden Strategien tätig.

Sie kommen als Project Manager, Digital Officer, Ausbildende, Transformationscoach, Backoffice Manager oder auch im Management Support zum Einsatz. In kleineren Unternehmen agieren sie als Allrounder mit vielfältigen Aufgaben- und Verantwortungsbereichen. Der Berufsalltag von Digital Collaboration Specialists ist an der Schnittstelle von Mensch, Technik, Organisation und optimiert die Zusammenarbeit sowie das Projektmanagement durch moderne Kommunikationsmittel und -methodik. Sie schulen andere Mitarbeiter/-innen darin, moderne und digitale Werkzeuge zu nutzen.

In diesem Studiengang werden unter anderem folgende Kompetenzen vermittelt:

  • Kompetenz zum Projektmanagement im digitalen Zeitalter
  • Kompetenz zur digitalen Zusammenarbeit mit Kunden, Partnern und Lieferanten
  • Kompetenz zur digitalen Wissensgewinnung und Bereitstellung
  • Kompetenz zur Unterstützung der digitalen Transformation von Unternehmen

Zielgruppen

Digital affine Berufsleute mit Freude und Begeisterung an Neuem und Digitalem, die motiviert sind, den technischen Wandel in Unternehmen mitzugestalten und sich und die Organisation weiterzuentwickeln.

  • Berufseinsteiger/-innen, mit erster Praxiserfahrung, die ihre kaufmännischen Kenntnisse durch digitale Kompetenzen in der betrieblichen Zusammenarbeit erweitern möchten
  • Praktiker/-innen aus den Unternehmen, die ihre digitalen Kompetenzen und das Verständnis für agilen Arbeitsformen/-organisationen ausbauen wollen
  • Projektleiter/-innen und Projektmitarbeiter/-innen, die die digitalen Möglichkeiten zur Projektarbeit kennen lernen wollen
  • Changemanager und Transformatoren, die die Transformation in Unternehmen durch digitale Zusammenarbeit vorantreiben wollen

Berufsbild

Digital Collaboration Specialists unterstützen die digitale Transformation in Unternehmen. Sie sind technisch versiert und verfügen über eine grosse Expertise im Umgang mit aktuellen digitalen Produkten für den Geschäftsalltag. Gleichzeitig ist ihr Wirken durch eine starke Serviceorientierung geprägt. Ihre Kernaufgabe ist es, Kunden und Mitarbeitende fit für das digitale Zeitalter zu machen.

Kompetenzstufe
C Profis
Dauer
3 Semester
Lernort
Bildungszentrum Sihlpost Zürich und Online-Unterricht
Preis
 

Betrag CHF

Kurskosten

14'310.–

MeineLernbox (mehr Infos)

950.–

Interne Prüfungsgebühren

0.–

Gesamtpreis

15'260.–

Bundessubventionen*

- 7'630.–

Effektive Kurskosten

7'630.–

 bundesbeitrag red cross

*Bei diesem Lehrgang profitieren Sie von Bundessubventionen in Höhe von bis zu 50% auf Kurs- und Lehrmittelkosten. Dies gilt nur, wenn Sie zur eidg. Prüfung antreten. Die KV Business School Zürich stellt Ihnen den regulären Preis in Rechnung. Sie beantragen die Rückerstattung nach absolvierter eidg. Prüfung direkt beim Bund.
Infos zu Bundesbeitrag


10% Mitgliederrabatt
Mitglieder des Kaufmännischen Verbandes Zürich erhalten eine Ermässigung von 10% auf die Kurskosten.
Alle Infos zur Mitgliedschaft


Ratenzahlung
Standardmässig erhalten Sie pro Semester eine Rechnung. Auf Wunsch können Sie die Semesterrechnungen in jeweils 3 Raten bezahlen. Bei Ratenzahlung wird eine Gebühr von CHF 45.- pro Semester verrechnet (gilt für Kursstarts ab 1.1.2022). Beachten Sie dazu unsere Bedingungen für Ratenzahlungen.

Preisinfo

Die externen Prüfungsgebühren sind auf der Webseite vom Prüfungsträger ITC Berufsbildung Schweiz publiziert.

 

 

Themen

ca. 400 Lektionen

Ein Mix aus Präsenz- und Onlinelektionen, Selbststudium sowie kompetenzübergreifenden Workshops.

DCS - Themen

Methodik

Wir ergänzen die Stärken des Präsenzunterrichts mit digitalen Lernformen. So ermöglichen wir Ihnen eine grosse Lernflexibilität.

  • Sie bringen für diesen Lehrgang Ihr eigenes Notebook mit, das ein wichtiges Werkzeug sowohl im Präsenz- wie auch im ergänzenden Onlineunterricht ist. (BYOD: Bring Your Own Device)
  • Sie nutzen für beide Unterrichtsformen unser KVBSZ-Moodle. Dies ist ein speziell für uns angepasstes Lernmanagement-System.
  • Sie finden dort jederzeit und ortsunabhängig die Unterrichtsunterlagen und alle nötigen Informationen in digitaler Form. Wir streben damit einen weitgehend papierlosen und umweltschonenden Unterricht an.
  • Sie können dank E-Books in der Regel auch jederzeit auf Ihre Lehrmittel zugreifen.
  • Sie nutzen im Onlineunterricht die Medien der KVBSZ, welche zum Beispiel für einzelne Unterrichtseinheiten, Besprechungen und/oder Gruppenarbeiten eingesetzt werden.
Bildungsziele

Planen von ICT-Lösungen im Rahmen von digitalen Entwicklungen und Begleiten der Umsetzung

Digital Collaboration Specialists planen ICT-Lösungen im Rahmen von digitalen Entwicklungen und begleiten deren Umsetzung (z.B. Zahlungsverkehr, elektronische Archivierung, elektronische Anbindung von Partner und Kunden, Zusammenarbeitsformen).

 

Begleitung der digitalen Zusammenarbeit im Unternehmen

Eine Kernaufgabe von Digital Collaboration Specialists ist die Begleitung der digitalen Zusammenarbeit im Unternehmen. Dabei nehmen sie auch eine wichtige Rolle in der Umsetzung von digitalen Kommunikationsmassnahmen ein: Sie erarbeiten Vorschläge für geeignete Kommunikationskanäle, bewirtschaften diese und leiten aus Wirkungsmessungen Optimierungspotenziale ab.

 

Befähigen von Teams

Digital Collaboration Specialists sind in ihren Unternehmen dafür verantwortlich, Teams und Mitarbeitende in Bezug auf die Umsetzung und Anwendung von digitalen Produkten zu unterstützen.

 

Begleiten und Umsetzen von digitalen Entwicklungen

Die digitale Transformation erfordert in Unter-nehmen eine ständige Auseinandersetzung mit Veränderungen. Digital Collaboration Specialists verfolgen Innovationen und Trends in Bezug auf digitale Technologien kontinuierlich, zielgerichtet und systematisch.

 

Aufbereiten, Visualisieren und Präsentieren von Daten

Digital Collaboration Specialists bereiten Daten und Informationen für unternehmensinterne Dokumente auf (z.B. Geschäftsbericht). Analysieren Zahlen, visualisieren Ergebnisse, heben relevante Aussagen hervor und präsentieren diese mit geeigneten Hilfsmitteln und Methoden. Sie arbeiten mit Datenanalysten, Datenschutzbeauftragten oder auch mit Befragungsinstituten und Datenbankanbietern zusammen.

Voraussetzungen

Für die Zulassung zur Berufsprüfung:

  • Abgeschlossene Lehre als Kauffrau/-mann EFZ, Informatiker/in EFZ, Mediamatiker/in EFZ oder ICT-Fachfrau/-mann EFZ und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung in der Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT)

oder

  • Abgeschlossene Berufslehre mit Berufsmaturität, Fachmittelschule oder Gymnasium und mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in der Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT)

oder

  • Abgeschlossene Berufslehre mit EFZ und mindestens 4 Jahre Berufserfahrung in der Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT)

oder

  • 6 Jahre Berufspraxis in der Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT). Stichtag für den Nachweis der Berufspraxis ist der Prüfungsbeginn.
Kompetenzstufe
C Profis
Dauer
3 Semester
Lernort
Bildungszentrum Sihlpost Zürich und Online-Unterricht
Preis
 

Betrag CHF

Kurskosten

14'310.–

MeineLernbox (mehr Infos)

950.–

Interne Prüfungsgebühren

0.–

Gesamtpreis

15'260.–

Bundessubventionen*

- 7'630.–

Effektive Kurskosten

7'630.–

 bundesbeitrag red cross

*Bei diesem Lehrgang profitieren Sie von Bundessubventionen in Höhe von bis zu 50% auf Kurs- und Lehrmittelkosten. Dies gilt nur, wenn Sie zur eidg. Prüfung antreten. Die KV Business School Zürich stellt Ihnen den regulären Preis in Rechnung. Sie beantragen die Rückerstattung nach absolvierter eidg. Prüfung direkt beim Bund.
Infos zu Bundesbeitrag


10% Mitgliederrabatt
Mitglieder des Kaufmännischen Verbandes Zürich erhalten eine Ermässigung von 10% auf die Kurskosten.
Alle Infos zur Mitgliedschaft


Ratenzahlung
Standardmässig erhalten Sie pro Semester eine Rechnung. Auf Wunsch können Sie die Semesterrechnungen in jeweils 3 Raten bezahlen. Bei Ratenzahlung wird eine Gebühr von CHF 45.- pro Semester verrechnet (gilt für Kursstarts ab 1.1.2022). Beachten Sie dazu unsere Bedingungen für Ratenzahlungen.

Preisinfo

Die externen Prüfungsgebühren sind auf der Webseite vom Prüfungsträger ITC Berufsbildung Schweiz publiziert.

 

 

Themen

ca. 400 Lektionen

Ein Mix aus Präsenz- und Onlinelektionen, Selbststudium sowie kompetenzübergreifenden Workshops.

DCS - Themen

Methodik

Wir ergänzen die Stärken des Präsenzunterrichts mit digitalen Lernformen. So ermöglichen wir Ihnen eine grosse Lernflexibilität.

  • Sie bringen für diesen Lehrgang Ihr eigenes Notebook mit, das ein wichtiges Werkzeug sowohl im Präsenz- wie auch im ergänzenden Onlineunterricht ist. (BYOD: Bring Your Own Device)
  • Sie nutzen für beide Unterrichtsformen unser KVBSZ-Moodle. Dies ist ein speziell für uns angepasstes Lernmanagement-System.
  • Sie finden dort jederzeit und ortsunabhängig die Unterrichtsunterlagen und alle nötigen Informationen in digitaler Form. Wir streben damit einen weitgehend papierlosen und umweltschonenden Unterricht an.
  • Sie können dank E-Books in der Regel auch jederzeit auf Ihre Lehrmittel zugreifen.
  • Sie nutzen im Onlineunterricht die Medien der KVBSZ, welche zum Beispiel für einzelne Unterrichtseinheiten, Besprechungen und/oder Gruppenarbeiten eingesetzt werden.
Bildungsziele

Planen von ICT-Lösungen im Rahmen von digitalen Entwicklungen und Begleiten der Umsetzung

Digital Collaboration Specialists planen ICT-Lösungen im Rahmen von digitalen Entwicklungen und begleiten deren Umsetzung (z.B. Zahlungsverkehr, elektronische Archivierung, elektronische Anbindung von Partner und Kunden, Zusammenarbeitsformen).

 

Begleitung der digitalen Zusammenarbeit im Unternehmen

Eine Kernaufgabe von Digital Collaboration Specialists ist die Begleitung der digitalen Zusammenarbeit im Unternehmen. Dabei nehmen sie auch eine wichtige Rolle in der Umsetzung von digitalen Kommunikationsmassnahmen ein: Sie erarbeiten Vorschläge für geeignete Kommunikationskanäle, bewirtschaften diese und leiten aus Wirkungsmessungen Optimierungspotenziale ab.

 

Befähigen von Teams

Digital Collaboration Specialists sind in ihren Unternehmen dafür verantwortlich, Teams und Mitarbeitende in Bezug auf die Umsetzung und Anwendung von digitalen Produkten zu unterstützen.

 

Begleiten und Umsetzen von digitalen Entwicklungen

Die digitale Transformation erfordert in Unter-nehmen eine ständige Auseinandersetzung mit Veränderungen. Digital Collaboration Specialists verfolgen Innovationen und Trends in Bezug auf digitale Technologien kontinuierlich, zielgerichtet und systematisch.

 

Aufbereiten, Visualisieren und Präsentieren von Daten

Digital Collaboration Specialists bereiten Daten und Informationen für unternehmensinterne Dokumente auf (z.B. Geschäftsbericht). Analysieren Zahlen, visualisieren Ergebnisse, heben relevante Aussagen hervor und präsentieren diese mit geeigneten Hilfsmitteln und Methoden. Sie arbeiten mit Datenanalysten, Datenschutzbeauftragten oder auch mit Befragungsinstituten und Datenbankanbietern zusammen.

Voraussetzungen

Für die Zulassung zur Berufsprüfung:

  • Abgeschlossene Lehre als Kauffrau/-mann EFZ, Informatiker/in EFZ, Mediamatiker/in EFZ oder ICT-Fachfrau/-mann EFZ und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung in der Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT)

oder

  • Abgeschlossene Berufslehre mit Berufsmaturität, Fachmittelschule oder Gymnasium und mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in der Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT)

oder

  • Abgeschlossene Berufslehre mit EFZ und mindestens 4 Jahre Berufserfahrung in der Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT)

oder

  • 6 Jahre Berufspraxis in der Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT). Stichtag für den Nachweis der Berufspraxis ist der Prüfungsbeginn.

Anmeldung zu den Varianten dieses Bildungsgangs

  • Variante Dienstag
    Erster Kurstag: 25.10.2022 | Letzter Kurstag: 31.05.2024

    Online:  Di: 17.45 - 21.00 Uhr
    alle 8 bis 12 Wochen am Samstag Präsenzworkshops: 08.00 - 15.15 Uhr


    Der Kickoff findet am 25. Oktober 2022 statt

  • Variante Donnerstag
    Erster Kurstag: 25.10.2022 | Letzter Kurstag: 31.05.2024

    Online: Do: 17.45 - 21.00 Uhr
    alle 8 bis 12 Wochen am Samstag Präsenzworkshops: 08.00 - 15.15 Uhr


    Der Kickoff findet am 25. Oktober 2022 statt

Sie sind sich nicht ganz sicher, ob dieses Bildungsangebot das richtige für Sie ist? Oder Sie haben noch Fragen? Besuchen Sie einen unserer Infoanlässe oder nehmen Sie mit unserem Beratungsteam Kontakt auf.